DHL Kapitalbereitstellungsgebühr

DHL erhebt seit 1.5.2014 eine sogenannte Kaptialbereitstellungsgebühr. Was heißt das konkret? Nehmen wir an, sie bestellen etwas über Alibaba.com im Wert von 50 Dollar + 25 Dollar Versandkosten an DHL aus China oder den USA, dann müssen die MWSt entrichten. In unserem Fall wäre das 15 Dollar = ca 11,14 Euro, die DHL für den „dankbaren“ Kunden auslegt. Für diesen Service (weil man ja immerhin das Risiko von 11,14 Euro) eingeht und einen Aufwand hat wurden mir 12 Euro verrechnet. Abgesehen davon, dass die Zollgebühren von DHL wahrscheinlich falsch berechnet wurden – man hat 32,50 Euro einkassiert – sieht man diese Vorgehensweise als gerechtfertigt an. DHL Kapitalbereitstellungsgebühr weiterlesen

Das Deflationsgespenst

Und wieder hören wir von den Bankern der europöischen Zentralbank, dass Deflation droht. Deflation bedeutet kurz gesagt, dass die Preise sinken, die Konsumenten kein Geld mehr ausgeben, weil es morgen schon billiger sein könnte und somit die Wirtschaft zerstören. Kein schöner Gedanke. Also versucht man es lieber mit 2% Inflation. Das bedeutet, dass man jedes Jahr 2% an Kaufkraft verliert, wenn man Geld unter der Matraze versteckt. Das hört sich nicht so dramatisch an. Wenn man aber 20 Jahr Inflation mit jeweils 2% ertragen muss, dann verliert das gesparte Geld knapp 50% an Kaufkraft. Das hat für den Staat den Vorteil, dass er seine Schulden automatisch schrumpfen. Dies gilt aber nur dann, wenn sich die Wirtschaftsleistung positiv entwickelt. Würde das Wirtschaftswachstum bei Null liegen, dann hat der Staat keinen Vorteil, weil er nicht mehr Steuern einnimmt, du durch die Inflation nach oben getrieben wurden. Das Deflationsgespenst weiterlesen

Schattenkanzler: Werner Fayman, ähm Muhm.

Als Kanzler eines so schöne Landes wie Österreich braucht ein Mann wie Werner Fayman Rückgrat, Standhaftigkeit und neben einem sicheren Auftreten auch etwas Muhm. Gut, nach diesem Schenkelklopfer lassen Sie uns doch etwas genauer hinschauen. Mit Muhm ist nicht der „Mumm“ (http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Mumm) in Hinblick auf Mut gemeint, sondern der andere Werner – Werner Muhm, der aktuelle AK Präsident. Schattenkanzler: Werner Fayman, ähm Muhm. weiterlesen

Amtsgeheimnis: Wie ÖVP/SPÖ ihr Herrschaftswissen gegen aufmüpfige Untertanten verteigt.

Da unsere liebe Regierung bei allen Ihren Projekten sehr oft ins Fettnäpfchen tritt, muss natürlich mit aller Kraft versuchten werden, dies zu vertuschen. Auch bewusste Falschentscheidungen oder Freunderlwirtschaft muss natürlich gewahrt bleiben in einem Land wie Österreich. Und da SPÖ und ÖPV da bis zum Hals drin stecken, wird versucht so wenig Information wie möglich an den Bürger weiterzugeben. Zum Glück gibt’s das Amtsgeheimnis, denn damit lassen sich diese Handlungen sehr solide argumentieren. Amtsgeheimnis: Wie ÖVP/SPÖ ihr Herrschaftswissen gegen aufmüpfige Untertanten verteigt. weiterlesen

ÖVP-SPÖ: Denn wir wissen nicht was wir wollen …

Wieder einmal haben unsere Regierungspolitiken aus ÖVP und SPÖ ihre volle Kompetenz bewiesen. Es wird ein Antrag für ein Basiskonto auf Habenbasis eingebracht. Das an sich wäre ja mal eine gute Idee. Allerdings als es dann zur Abstimmung kommt, glaubt die Regierung geschlossen, dass dieser „alternative“ Antrag nur von der Opposition kommen kann und stimmt „versehentlich“ dagegen. Hilfreich in so einem Kontext ist natürlich der Club-Zwang, dass jedem Regierungsmittglied verbietet selbständig zu denken. Ganz nach dem Motto: „Und wenn mein Nachbar nicht mitstimmt, dann stimme ich einfach auch nicht mit und kassiere dafür ein paar Tausender im Monat … “ ÖVP-SPÖ: Denn wir wissen nicht was wir wollen … weiterlesen