Wie die EZB Bazuka zum Rohrkrepierer wird

Die EZB holt jetzt also die geldpolitsche Bazuka aus ihrem Arsenal und kauft Staatsanleihen für 60 Milliarden Euro pro Monat. Der Grund ist scheinbar eine zu niedrige Inflation im Euroraum. Ein „Problem“ das die Schweizer schon seit Jahren haben und offenbar in der Schweiz kein Problem ist. Ein echtes Problem sind die hohen Staatsschulden die durch die niedrige Inflation kaum an Wert verlieren. Anstatt die Regierungen zu motivieren ihre Haushalte in Ordnung, zu bringen werden diese auf Kosten der Bürger saniert in dem man den Euro entwertet. Wie die EZB Bazuka zum Rohrkrepierer wird weiterlesen

Die Deflationsängste der EZB

Als gelernter Österreicher ist man es gewohnt, dass man von den Politikern immer wieder belogen wird. So hat man der Bevölkerung jahrelang erzählt, dass es zur Notverstaatlichung der Hypo Alpa Adria keine Alternative gäbe. Auch dass man das Bundesland Kärnten pleite gehen lässt sei natürlich nicht möglich und dies obwohl es zahlreiche Gutachter gab, die das Gegenteil behaupteten. Was liegt also näher als die schlechtmöglichste Lösung zu wählen, die Schulden auf den Steuerzahler abzuwälzen?

Die Deflationsängste der EZB weiterlesen